Gambar halaman
PDF
ePub

Verlegung von «erichlsfällen.

abgehalten werden, und die Countyämter des genannten Countn sollen sich daselbst befinden.

»ertchts.ermine. A b s ch n i t t 5. Jn genanntem County sollen alljährlich sechs Termine des Countygerichts abgehalten werden, beginnend am ersten Montag in den Monaten Januar, März, Mai, Juli, September und November.

s,n»ts.Bezirte Abschnitt 6. Carbonate County ist anmit dem dreizehnten Senatsdistrikt und dem vierten Distriktgerichts-Bezirk zugetheilt und zu einem Theile desselben gemacht. Zum Zweck der Erwählung von Abgeordneten ist es den Counties Lake und Gunnison zugetheilt, und soll so verbleiben, bis es anderweitig durch Gesetz abgeändert wird.

Abschnitt 7. Alle Civil- und Criminal-Fälle, die jetzt im Distrikt- oder Countygerichte von Lake County schweben und in welchem die Klageursache in dem Gebiete entstand, welches jetzt das neue County Carbonate umfaßt, oder wenn die Kläger oder Beklagten innerhalb desselben wohnen, sollen, sobald die Beamten des genannten neuen County ernannt und zum Amte qualifizirt sind, dnrch die Schreiber oder Richter des erwähnten Lake County an die Gerichte gleicher Gerichtsbarkeit in genanntem neuen County Carbonate übertragen werden.

Abschnitt 8. Die Countyräthe der genannten Counties z^vnWlen' Carbonate und Lake sollen volle Befugniß und Mächt besitzen um alle Angelegenheiten bezüglich der Einkünfte, die zwischen genannten Counties in Folge der Errichtung des genannten County Carbonate entstehen mögen, zu bereinigen und zu erledigen; ebenso um die gegenwärtige Schuldenlast des genannten County Lake zwischen diesem Lake und Carbonate County zu vertheilen. Zu diesem Zwecke kann der Countyrath irgend eines der genannten Counties zu irgend einer Zeit nachdem die Beamten für diese Counties Lake und Carbonate ernannt worden und sich zum Amte qualifizirt haben, dem Countyrathe des anderen County schriftliche Bekanntmachung geben von der Zeit, wenn solche Countyräthe zufammentreten wollen, um genannte Angelegenheiten in Bezug auf die Einkünfte und die Vertheilung genannter Schuldenlast zu erledigen. Diese Bekanntmachung hat mindestens zehn Tage vor der zum Zufammentritt festgesetzten Zeit zu erfolgen. Die Versammlung soll am Countysitze von Lake County abgehalten werden, wobei eine Mehrheit von jedem

[ocr errors]

der Räthe genannter Counties eine gesetzliche beschlußfähige Anzahl zur Erledigung der Geschäfte, für welche die Versammlung berufen wurde, bilden soll. Wenn indessen keine beschlußfähige Anzahl bei genannter Versammlung vorhanden ist, oder wenn die beiden Countyräthe sich nicht über die Verrechnung der Einkünfte und die Vertheilung der Schuldenlast einigen können, so soll der Countyrath eines jeden County einen Unparteiischen ernennen, welche beide einen dritten Unparteiischen erwählen sollen, worauf sie die Verrechnung der Einkünfte und Vertheilung der Schuldenlast vorzunehmen haben. Die Entscheidung einer Mehrheit dieser schiedsrichterlichen Behörde soll endgültig sein. Die Auslagen für ein solches Schiedsgericht, falls solches eingesetzt werden sollte, sind in gleichen Theilen von genannten Counties Carbonate und Lake zu tragen.

Abschnitt 9. Die Eintragung aller Urkunden, die nach der Annahme dieses Gesetzes und ehe die County-Organisation des genannten Carbonate County stattgefunden hat, im Amtslokale des County Recorders von Lake County stattfindet, soll von gleicher gesetzlicher Kraft und Tragweite sein, als ob sie im Amtslokale des County Recorders und in den Büchern dieses Carbonate County stattgefunden. Alle County-Urkunden oder anderes bewegliches sowohl wie unbewegliche» Eigeuthum, das bisher Lake County zugehörte, soll Eigenthum des genannten County sein und verbleiben.

Abschnitt 10. Da es von Wichtigkeit ist, daß die Gerichtstermine, der wichtigen Klagesachen wegen, die in genanntem Carbonate County schweben, möglichst bald abgehalten werden, und auch andere Jnteressen der Einwohner des genannten County bedingen, daß dieses Gesetz sofort mit seiner Annahme in Kraft trete, deßhalb liegt, nach Ansicht dieser Gesetzgebung, die in Abschnitt neunzehn von Artikel fünf der Verfassung vorgesehsne Dringlichkeit vor, und dieses Gesetz soll deshalb mit seiner Annahme in Kraft treten.

Genehmigt am 8. Februar 187«.

[merged small][ocr errors]

Ein Gesetz,

zur Aenderung der Namen der Eounties Lake und Carbonate.

Sei es verordnet durch die Gesetzgebung des Staates Colorado:

Abschnitt 1. Der Name des County Lake ist anmit in Chaffee abgeändert, und der Name von Carbonate County ist in Lake County umgeändert.

Abschnitts. Es ist anmit erklärt, daß eine Dringlichkeit für sofortige Jnkrafttretung dieses Gesetzes vorliegt; deßhalb soll es mit seiner Annahme in Kraft treten.

Genehmigt am 10. Februar 1879.

Abtrennung.

Ein Gesetz,

zur Abänderung eines Theiles von Saguache County und zu dessen Anschluß an Rio Grande County;

Sei es verordnet durch die Gesetzgebung des Staates Colorado:

Abschnitt 1. Der Theil von Saguache County, welcher füdlich von einer Linie belegen ist, da beginnend, wo die zehnte Correctionslinie den ersten " gui6e meri6ian" östlich durchkreuzt, Neu-Mexico Haupt Meridian; dann westlich dreißig Meilen dieser zehnten Correctionslinie entlang; dann sechs Meilen nördlich an der Westgrenze von Township vierzig nördlich, Range vier östlich; dann direkt westlich nach der Ostgrenze von Hinsdale County, sei und derselbe ist anmit abgetrennt und dem County Rio Grande zugetheilt, vorausgesetzt, daß den Vorschriften der Verfassung Genüge geleistet worden.

Genehmigt am 12. Februar 1879.

Gin Gesetz,

unter welchem den Countyschreibern und Reeordern, bezüglich gewisser
Eintragungen in die von ihnen gehaltenen Einnahme-Bücher und
das allgemeine Verzeichnisz, Vorschriften gemacht werden.

Sei es verordnet durch die Gesetzgebung des
Staates Colorado:

Abschnitt 1. Nebst den jetzt durch die Countyschreiber und Recorder in das von ihnen gehaltene „Einnahmebuch" und das allgemeine Verzeichniß zu machenden gesetzlich vorgeschriebenen E.^n«°°»,° Eintragungen, haben sie darin ebenso eine Angabe oder Eintra- UZA"""'' gung zu machen über alle Heimstätten, Löschung von Pfandbriefen und Grundeigenthumsüverschreibungen, oder andere Abänderungen in den Urkunden ihres Amtes, die auf Grundeigenthum Bezug haben. Jndessen soll von dem in diesem Gesetze Enthaltenen nichts so ausgelegt werden, als ob dadurch die Eintragung von für Steuerrückstände verkauftem Eigenthum im Einnahmebuch und allgemeine Verzeichniß angeordnet wäre.

Abschnitt 2. Für Vornahme der unter diesem Gesetze vorgeschriebenen Eintragungen, sollen Countyschreiber und Recorder zu den gleichen Gebühren berechtigt sein, wie sie ihnen jetzt gesetzlich für ähnliche Dienste znstehen.

Genehmigt am 8. Februar 1879.

Ein Gesetz,

zur Abänderung eines Gesetzes, überschrieben, „Ein Gesetz, zum Widerruf
aller bestehenden Gesetze in Bezug auf die Schaffung, Gerichtsbar-
keit, Gewalten, Verhandlungen und Verfahren der County-
gerichte des Staates Colorado, und zum Erlasse
anderer Bestimmungen an deren Stelle.

Sei es verordnet durch die Gesetzgebung des
Staates Colorado:

Abschnitt 1. Abschnitt drei von Kapitel dreiundzwanzig der allgemeinen Gesetze des Staates Colorado, in Bezug auf Countygerichte, sei und derselbe ist andurch widerrufen und das Folgende an dessen Stelle gesetzt:

In jedem der folgenden Counties, Arapahoe, Weld, El Paso, Park, Saguache, Summit, Rio Grande und Lake, sollen alljähr- AmB lich sechs Termine des Countygerichtes abgehalten werden, beginnend am ersten Montag in den Monaten Januar, März, Mai, Juli, September und November. Jn allen übrigen Counties des Staates sollen alljährlich vier Termine des genannten Gerichtes abgehalten werden, beginnend am ersten Montag in den Monaten März, Juni, September und December.

Genehmigt am 12. Februar 1879.

«5in »esetz,

zur Abanderung des kriminal-Codex, bezüglich der Form von Anklagen,

Sei es verordnet durch die Gesetzgebung des Staates Colorado: «en„gcn°k Daß Abschnitt 786 der allgemeinen Gesetze, Abschnitt IS« des Aor°°°"r' Criminal-Codex. in der Weise abgeändert ist, daß Folgen des bei. r°d„ch,ag, ^ftigr wird: „Und in jeder Anklage auf Mord oder Todtschlag soll es nicht nothwendig sein, die Art und Weise noch die angewandten Mittel anzugeben, in welcher oder durch welche der Verstorbene zu seinem Tode kam. Jn jeder Anklage auf Mord soll es genügen, wenn angegeben ist, daß der Angeklagte verbrecherischer Weise, absichtlich und mit böswilligem Vorbedacht den Verstorbenen tödtete und ermordete. Es soll in jeder auf Todtschlag lautenden Anklage genügen, den Angeklagten zu bezüchtigen, daß er den Verstorbenen auf verbrecherische Weise getödtet und umgebracht habe.

Der anmit abgeänderte Abschnitt lautet nun wie folgt: Ei°we„d.,„„e.. 786- Abschnitt 186. Alle Einwendungen, welche blos °'^dei «Akisi- die Form einer Anklage erhoben werden, müssen vor der «mg „, mache°. Processirung gemacht werden. Kein Antrag auf Einstellung des Urtheils und keine Nichtigkeitsbeschwerde soll auf irgend einen Grund hin aufrecht erhalten werden, der die hauptfächlichen Punkte in der Anklage nicht berührt. Keine Anklage darf nieder«?mi,,e ZM« geschlagen werden, weil in derselben die Worte „mit Gewalt und «!"d?Ä^ Waffen" fehlen, oder weil die Beschäftigung oder der Wohnort des Beklagten ausgelassen sind; noch auf Grund der Untauglichlichkeit eines oder mehrerer der Großgeschworenen; und in jeder Anklage auf Mord oder Todtschlag soll es nicht nothwendig fein, die Art und Weise noch die angewandten Mittel anzugeben, in welcher oder durch welche der Verstorbene zu seinem Tode kam. Jn jeder Anklage auf Mord soll es genügen, wenn angegeben ist, daß der Angeklagte verbrecherischer Weise, absichtlich und mit böswilligem Vorbedacht den Verstorbenen tödtete und ermordete. Es soll in jeder auf Todtschlag lautenden Anklage genügen, den Angeklagten zu bezüchtigen, daß er den Verstorbenen auf verbrecherische Weise getödtet und umgebracht habe. Genehmigt am 27. Januar 1879.

« SebelumnyaLanjutkan »